Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.07.2016
Bußgelder und Platzverweise für Müllsünder!
Rainer Bensch fordert hartes Vorgehen der Behörden
Anlässlich der insbesondere an sonnigen Tagen stark vermüllten Bahrsplate fordert der Blumenthaler CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch ein hartes Vorgehen der zuständigen Behörden: „Es ist nicht hinnehmbar, dass große Menschengruppen zum Grillen zusammenkommen, um anschließend ganze Müllsäcke an Hinterlassenschaften dort abzustellen. Ich erwarte ein konsequentes Vorgehen der zuständigen Behörden, um Schaden von dem schönen Sport- und Freizeitgebiet an der Blumenthaler Weser abzuwenden!“ 
Müll auf der Blumenthaler Bahrsplate

Das gesamte Gelände der Bahrsplate sei ausreichend mit modernen Müllbehältern ausgestattet und werde regelmäßig sauber gehalten und gepflegt. Zudem sei es durch die jüngst erfolgte Installation einer Disc-Golf-Anlage in seiner Attraktivität erheblich gesteigert, so der CDU-Politiker.

Um einen nachhaltigen erzieherischen Erfolg bei den Müll-Sündern zu erzielen, setzt Rainer Bensch neben Aufklärung auch auf Härte: Müll-Sünder müssten durch Bußgelder und sogar durch Platzverweise bestraft werden, auch durch Einsatz der Polizei.

„Wenn wir ohne Konsequenzen solche Vermüllungstaten hinnehmen, dann wird sich leider nichts ändern. Wenn wir jedoch schnell und hart reagieren, dann wird Schluss sein mit der Vermüllung“, so Rainer Bensch abschließend. 
Themen
Termine