Rainer Bensch: „Senat sollte Stärken der JUB nutzbar machen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze in Bremen-Nord!“

Positive Bewertungen auf internationaler Ebene für die Jacobs Universität

Der nordbremische CDU-Kreisvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch fordert vom künftigen Senat, die Stärken der Jacobs University auch zur Schaffung von Arbeitsplätzen nutzbar zu machen: „Die designierte sozialistische Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt muss ihre ideologischen Vorbehalte aufgeben und stattdessen die enormen Potenziale der privaten Universität im Bremer Norden heben!“ 

Rainer Bensch: Auch künftiger rot-grün-roter Senat wird zu wenig in Wirtschaftskraft Bremen-Nords investieren

CDU enttäuscht vom Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und DIE LINKE

Anlässlich des vorgestellten Koalitionsvertrages von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und Die Linke erklärt der nordbremische CDU-Kreisvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch: „Der Koalitionsvertrag ist zuallererst ein rot-grün-roter Machterhaltungsplan. Für unser strukturell stark benachteiligtes Bremen-Nord fehlt es an konkreten messbaren Zielen und finanziell hinterlegten Maßnahmen sprich Investitionen in die Wirtschaftskraft, um zu einer notwendigen deutlichen Erhöhung sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze zu kommen. Angesichts der bekannten Kennzahl von nur 19 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen pro 100 Einwohner hätte es einen unübersehbaren Investitionsschwerpunkt Bremen-Nord geben müssen mit klaren Vorgaben und einer deutlichen Verbindlichkeit!

CDU Bremen-Nord fordert Einsatz vom Bremer Senat

Drohender Abbau von Arbeitsplätzen bei thyssenkrupp System Engineering in Farge:

Anlässlich des drohenden Arbeitsplatzabbaus bei thyssenkrupp System Engineering in Bremen-Farge fordert der Kreisvorstand der CDU Bremen-Nord den „sofortigen politischen Einsatz“ des amtierenden Bremer Senats. „Bremen-Nord droht mit dem Verlust von Arbeitsplätzen beim Farger Thyssen-Werk ein Fiasko, ein Niederschlag für die gesamte Region. Der Senat muss politisch handeln und schnellstmöglich Kontakt zur örtlichen Geschäftsführung sowie zur Konzernspitze aufnehmen“ fordert der CDU-Kreisvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch. 

Wahlnachlese bei Bockwurst und Bier

CDU diskutiert Wahlergebnisse in lockerer Atmosphäre

"Wahlnachlese bei Bockwurst und Bier" !
Unter diesem Titel laden wir zu einer lockeren Diskussionsrunde ein: Am Donnerstag, den 13. Juni ab 18.00 Uhr bieten wir in der Geschäftsstelle und bei gutem Wetter auch auf unserem Hof Bockwürste, Vegetarisches, Bier und alkoholfreie Getränke an, um über den Wahlausgang der Bremischen Bürgerschaft und der Beiräte zu plaudern.

Bremen-Nord fit machen!

Das Mitmachprogramm der CDU

Hier finden Sie die aktuelle Version unseres Mitmachprogramms "Bremen-Nord fit machen!"

Bürgerstammtisch des CDU Ortsverbandes Farge-Rekum

Thema: Programm zur Beiratswahl

Am Do. 07.02.2019 lud der Ortsverband Farge-Rekum zusammen mit dem Stadtbezirksverband Blumenthal zum ersten Bürgerstammtisch in diesem Jahr ein. Als Thema des Abends hatte Holger Jahn, 1. Vorsitzender des Ortsverbandes das, u. a. auch von ihm mit erarbeitete Programm zur Wahl des Blumenthaler Beirats gewählt. 

CDU Ortsverband Farge-Rekum Besichtigung Kraftwerk Farge

Seit Jahrzehnten wird das Ortsbild von Farge und umzu geprägt von den alles überragenden Bauten des Kraftwerks Farge. Aber trotz dieser ständigen Präsenz, bleibt das Kraftwerk doch den meisten Menschen in der Umgebung verschlossen. Um aber doch einen Einblick in diesen Standort der Stromerzeugung zu ermöglichen, lud der CDU Ortsverband Farge-Rekum zu einer Besichtigung ein. Zur Überraschung der beiden Vorstände des Ortsverbandes Holger Jahn und Bernd Güldenpfenning war die Resonanz so groß, dass sie schon bald die Anmeldeliste schließen mussten. Aus Gründen der Sicherheit und Überschaubarkeit war die Teilnehmerzahl seitens des Kraftwerks begrenzt. Und so traf man sich dann am Morgen des 06.02.2019 zur Besichtigung vor dem Werkstor.