google-site-verification: google7276cd0375047b8f.html Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.04.2019
Schauen Sie doch in unsere Wahlkampfzeitung einmal rein!

06.03.2019
Das Mitmachprogramm der CDU
Hier finden Sie die aktuelle Version unseres Mitmachprogramms "Bremen-Nord fit machen!"

Positive Bewertungen auf internationaler Ebene für die Jacobs Universität
Der nordbremische CDU-Kreisvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch fordert vom künftigen Senat, die Stärken der Jacobs University auch zur Schaffung von Arbeitsplätzen nutzbar zu machen: „Die designierte sozialistische Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt muss ihre ideologischen Vorbehalte aufgeben und stattdessen die enormen Potenziale der privaten Universität im Bremer Norden heben!“ 
weiter

Artikelbild
CDU fordert spürbare Maßnahmen für Zentrum Blumenthals
Anlässlich des „Hilferufes“ von Blumenthals Ortsamtsleiter Peter Nowack, wonach sich im Blumenthaler Zentrum aufgrund von illegalem Glücksspiel, nicht genehmigtem Gewerbe, nächtlicher Ruhestörung und wildem Parken die Situation im Blumenthaler Zentrum zuspitze, fordert die Blumenthaler CDU „schnelle und spürbare Maßnahmen“, um eine drohende Verwahrlosung des Zentrums und den Wegzug einheimischer Bürgerinnen und Bürger zu verhindern. 
weiter

CDU enttäuscht vom Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und DIE LINKE
Anlässlich des vorgestellten Koalitionsvertrages von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und Die Linke erklärt der nordbremische CDU-Kreisvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch: „Der Koalitionsvertrag ist zuallererst ein rot-grün-roter Machterhaltungsplan. Für unser strukturell stark benachteiligtes Bremen-Nord fehlt es an konkreten messbaren Zielen und finanziell hinterlegten Maßnahmen sprich Investitionen in die Wirtschaftskraft, um zu einer notwendigen deutlichen Erhöhung sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze zu kommen. Angesichts der bekannten Kennzahl von nur 19 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen pro 100 Einwohner hätte es einen unübersehbaren Investitionsschwerpunkt Bremen-Nord geben müssen mit klaren Vorgaben und einer deutlichen Verbindlichkeit!
weiter

CDU diskutiert Wahlergebnisse in lockerer Atmosphäre
"Wahlnachlese bei Bockwurst und Bier" !
Unter diesem Titel laden wir zu einer lockeren Diskussionsrunde ein: Am Donnerstag, den 13. Juni ab 18.00 Uhr bieten wir in der Geschäftsstelle und bei gutem Wetter auch auf unserem Hof Bockwürste, Vegetarisches, Bier und alkoholfreie Getränke an, um über den Wahlausgang der Bremischen Bürgerschaft und der Beiräte zu plaudern.

weiter

11.05.2019 | Bettina Hornhues

Mit großer Verwunderung hat die CDU Fraktionsvorsitzende im Beirat Burglesum und Kandidatin für die Bremische Bürgerschaft, Bettina Hornhues, die Äußerung der Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan auf einer Podiumsdiskussion zur Bürgerschaftswahl am Schulzentrum Bördestraße aufgenommen. Hier erklärte die Senatorin vor über 400 Schülerinnen, Schülern und Lehrern, dass auf dem sogenannten „Berufschulcampus“in Blumenthal nicht nur die Beruflichen Schulen angesiedelt werden sollen, sondern sie betonte, dass das komplette Schulzentrum „An der Bördestraße“ inklusive Gymnasialer Oberstufedorthin umziehen soll. Dieses ist bisher weder in der Planungskonferenz Bildung im vergangenen Jahr, noch beim Regionalausschuss am Anfang des Jahres, in der Presse oder gar in den Vorlagen der Bildungsdeputation so kommuniziert worden. „Es ist ein Unding“, so Bettina Hornhues, „so nebenbei auf einer solchen Podiumsdiskussion zu erfahren, dass der einzige Schulstandort in Burglesum an dem das Abitur erworben werden kann, aufgegeben werden soll. Dieses wird auf den erbitterten Widerstand aller Burglesumer stoßen. 

Natürlich stellt sich jetzt für die CDU die grundsätzliche Frage, welche Überraschungen bei der Schulstandortplanung die Senatorin der Öffentlichkeit noch vorenthält.

 

Quelle: Bettina Hornhues  

Unser Monatsbrief Mai
Zusatzinfos weiter

16.09.2019
„Heute ist ein wichtiger Tag“, begrüßte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak die Journalisten der Hauptstadtpresse. Im Berliner Konrad-Adenauer-Haus stellte er den Beschluss „Klimaeffizientes Deutschland – Mit Innovationen in die Zukunft“ des CDU-Bundesvorstands vor. An seiner Seite Andreas Jung. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion steht für eine ökologisch ausgerichtete Soziale Marktwirtschaft. Er hatte den Beschluss federführend vorbereitet und über Wochen hinweg zahlreiche Diskussionen organisiert und Debatten geführt. Mehr Informationen dazu unter: https://www.cdu.de/artikel/innovationen-statt-verbote-cdu-beschliesst-konzept-zum-klimaschutz. Facebook: https://www.facebook.com/CDU Twitter: https://twitter.com/CDU Instagram: https://www.instagram.com/cdu/ WhatsApp: https://www.cdu.de/whatsapp Website: https://www.cdu.de/
13.09.2019
Die Bundesregierung plant für das Jahr 2020 mit Ausgaben in Höhe von 359,9 Milliarden Euro. Auf Initiative der Union liegen die Schwerpunkte des Haushalts auch 2020 in den Bereichen Verteidigung, Bildung und Forschung, Verkehr, innere und äußere Sicherheit sowie Entwicklungszusammenarbeit. Die CDU steht für eine verantwortungsvolle und solide Haushalts- und Finanzpolitik. Sie ist Teil einer insgesamt nachhaltigen Politik: Wir handeln vorausschauend und investieren in die Zukunft – in Bildung und Forschung, in neue Ideen und Arbeitsplätze mit Zukunft. Wir stehen zu notwendigen Ausgaben für den Klimaschutz. Aber wir stehen auch zur Schuldenbremse und lehnen die unnötige Aufnahme neuer Schulden ab. Wir wollen unseren Kindern und Enkeln Chancen bieten und eine intakte Umwelt hinterlassen, aber nicht immer weitere Kosten aufbürden. Mehr Informationen dazu unter: https://www.cdu.de/artikel/solide-finanzen-und-nachhaltige-politik-0 Facebook: https://www.facebook.com/CDU Twitter: https://twitter.com/CDU Instagram: https://www.instagram.com/cdu/ WhatsApp: https://www.cdu.de/whatsapp Website: https://www.cdu.de/
07.09.2019
Wir brauchen einen natioalen Klimakonsens, das hat auch unser Werkstattgespräch in dieser Woche gezeigt. Mehr zu unserem #Klimadialog gibt es auf www.cdu.de/klimadialog ? Mitglieder können ihre Ideen noch bis Sonntag hier abwerfen: https://www.cduplus.cdu.de/klimadialog ? ...und hier über unsere Thesen abstimmen: https://www.cduplus.cdu.de/klimaziele-ranking
Informationen zum Herunterladen!

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Themen
Termine