Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Rainer Bensch MdBB
Kreisvorsitzender Bremen-Nord
Willkommen auf der Homepage der CDU Bremen-Nord!

Ich freue mich, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Wir machen „Politik vor Ort“ in Burglesum, Vegesack und Blumenthal. „Politik vor Ort“ ist nach unserem Verständnis bürgernahe sprich greifbare und messbare Politik.

Darum möchten wir Sie auf der folgenden Seite über unsere Mitglieder in der Partei mit ihren Verbänden und Vereinigungen, in den Beiräten und in der Bremischen Bürgerschaft informieren und Auskunft geben über unsere politische Arbeit für unser schönes Bremen-Nord. Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Ihre Meinung ist uns wichtig!
Ich wünsche Ihnen angenehmes und informatives Stöbern auf unserer (zugegeben, noch nicht vollständigen) Homepage.

Ihr


Rainer Bensch MdBB
CDU-Kreisvorsitzender








 
Kita-Ausbau in St. Magnus verzögert sich

Dem Neubau beim Kinder- und Familienzentrum St. Magnus droht eine Verzögerung.

Helga Lürßen, Sozialdeputierte der CDU-Bürgerschaftsfraktion und Mitglied im Kindergarten-Betriebsausschuss der Stadtgemeinde Bremen, befürchtet nach einer Besichtigung der Baustelle Verzögerungen von mindestens vier bis acht Wochen.

„Nach Auskunft im Kita-Betriebsausschuss sollte der notwendige Ausbau bis zum 1. August fertiggestellt sein, doch daraus wird wohl nichts. Es fehlen der komplette Innenausbau und die äußere Verschalung“, so Helga Lürßen. 
weiter

Rainer Bensch fordert hartes Vorgehen der Behörden
Anlässlich der insbesondere an sonnigen Tagen stark vermüllten Bahrsplate fordert der Blumenthaler CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch ein hartes Vorgehen der zuständigen Behörden: „Es ist nicht hinnehmbar, dass große Menschengruppen zum Grillen zusammenkommen, um anschließend ganze Müllsäcke an Hinterlassenschaften dort abzustellen. Ich erwarte ein konsequentes Vorgehen der zuständigen Behörden, um Schaden von dem schönen Sport- und Freizeitgebiet an der Blumenthaler Weser abzuwenden!“ 
weiter

08.07.2016 | Bettina Hornhues MdB
Wir haben heute im Deutschen Bundestag über die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) abgestimmt. Auch wenn dieses Gesetz mit großer Mehrheit angenommen wurde, haben meine Bremer Kollegin, Elisabeth Motschmann MdB, und ich mit „Nein“ gestimmt.

Diese Entscheidung ist nicht gegen den Kurs der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sondern eine Entscheidung für Bremen und Bremerhaven. Denn das EEG-Gesetz in dieser Form belastet den ganzen Nordwesten: es ist eine Katastrophe für diese strukturschwache Region.

Quelle: Bettina Hornhues MdB  

07.07.2016 | Bettina Hornhues MdB

In dieser Woche hat der Deutsche Bundestag mit der erfolgreichen Verabschiedung des Integrationsgesetzes weitere wichtige Maßnahmen für die Integration der zu uns kommenden Flüchtlinge beschlossen. Die Menschen, die eine gute Bleibeperspektive haben, können nun besser und rascher in die Gesellschaft integriert werden.

Quelle: Bettina Hornhues MdB  

07.07.2016 | Bettina Hornhues MdB

Gemäß dem Grundsatz:“Nein heißt Nein!“ haben wir in zweiter und dritter Lesung eine Verschärfung des Sexualstrafrechts beschlossen. Als Unionsfraktion haben wir schon lange gefordert, die Schutzlücken bei Vergewaltigungen zu schließen. Das neue Gesetz setzt ein klares Zeichen in der Gesellschaft: Wenn jemand einen sexuellen Kontakt nicht will, dann muss das akzeptiert werden.

Quelle: Bettina Hornhues MdB  

Themen
Termine